FDI e.V. Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung aus Saarbrücken auf der virtual.drupa in Düsseldorf -- drupa - April 20 to 23, 2021 - Messe Düsseldorf
Manage stand orders
Select Option

FDI e.V. Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung

Sulzbachstr. 14, 66111 Saarbrücken
Deutschland
Telefon +49 681 93859-18
Fax +49 681 93859-48
bund@fdi-ev.de

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Mediendateien des Ausstellers

Ansprechpartner

Hans-Jürgen Altes

Sulzbachstraße 14
66111 Saarbrücken

Telefon
+491778088998

E-Mail
bund@fdi-ev.de

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um das Matchmaking nutzen zu können.

Bitte für Matchmaking einloggen

Für die Nutzung des Networking Services ist eine Registrierung und eine separate Anmeldung für das Matchmaking notwendig. Bitte melden Sie sich zunächst für das Matchmaking an.

Es kann losgehen!

Willkommen zum Matchmaking. Möchten Sie mit in Kontakt treten?

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  equipment / services / infrastructure
  • 06.08  Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

FDI Projekt 2022 - Differenzierbarkeit von Digitaldruckdienstleistung

Im Online-Seminar des Fachverbandes Druck und Informationsverarbeitung (FDI) hat Michael Bromberger (Digitaldruck Institut) die Differenzierbarkeit von Digitaldruck-Dienstleistungen erörtet. »Das Problem im Digitaldruck ist nicht die Technologie oder das Material, es ist die sinnvolle und anwendungsorientierte Nutzung in einer zielgerichteten Kombination«, erklärt der Referent.

Das richtige System für die jeweilige Anwendung finden
Mit dem Digitaldruck zog auch die technologische Vielfalt in die Druckindustrie ein. Aus Kopiermaschinen wurde Hochleistungstechnologie auf Trockentonerbasis für den digitalen Bogendruck. Aus Inkjetdruckern wurden Highspeed-Inkjetrollendrucksysteme. Und darüber hinaus wurden immer mehr Technologien entwickelt, die an Unterschiedlichkeit kaum zu klassifizieren sind. Ihnen gemeinsam ist: sie bringen Farbe aufs Papier. Für den »Printbuyer«, also den Drucksacheneinkäufer, bedeutet dies, dass er eigentlich sämtliche Systeme studieren müsste, um sicherzugehen, dass die jeweilige Technik zu seinen Anforderungen passt.
Die Praxis sieht jedoch meist anders aus. Die meisten Kunden verlassen sich auf ihre jeweiligen Dienstleister, und das wirkliche Auswahlkriterium lautet schlussendlich »Preis«. Die Folge ist, dass im jeweiligen Anwendungsfall sehr oft gar nicht die geeignete Technologie zum Tragen kommt, sondern einfach diejenige, die gerade verfügbar ist.

Aktuell findet sich laut Bromberger auch keine Institution, die intensiv auf derartige Themen eingeht. Die Initiative des FDI kommt da genau richtig. Diese Initiative, die Michael Bromberger im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem FDI entwickelt, soll Digitaldruckdienstleister qualifizieren, um die nötige Transparenz und Differenzierung im Digitaldruck zu schaffen. Dabei geht es im Wesentlichen um eine anwendungsbezogenen Zertifizierung von Druckdienstleistungen, welche zu einer simplen Auswahl der richtigen Druckerei für das benötigte Druckprodukt führen soll.

Das hat aber nicht nur für den Printbuyer Vorteile. Auch Digitaldruckmaschinenhersteller sehen damit einer sinnvolleren und ertragsfähigeren Nutzung ihrer Technologie entgegen. Den Druckdienstleister selbst erwartet damit ein seriöser Wettbewerb, in dem er sich in erster Linie durch Qualität und faire Preise differenzieren kann.
Und selbst Papierlieferanten können von dieser Differenzierungsinitiative profitieren, da für ausreichende Transparenz natürlich auch bei den Bedruckstoffen Ross und Reiter benannt werden müssen.
Der Aufwand wird sich also nicht nur für den Verband lohnen. Seit geraumer Zeit arbeitet man an der Realisierung dieses Projektes, welches auch Opfern der Pandemie eine Starthilfe für eine neue Zukunft geben kann.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

FDI verstärkt weiter seine Möglichkeiten durch neue Fördermitglieder

Mehrwert für die Mitglieder
Der FDI ist auch in der angespannten Zeit der Pandemie aktiv gewesen und konnte Vergünstigungen und Dienstleistungen für seine Mitglieder mit neuen Fördermitgliedern erweitern. FDI-Mitglieder profitieren von den jeweiligen Partnern, im Kostensegment, im Service und im Wissenstransfer.

Die FDI-Fördermitglieder
CTF-Finance GmbH kennt sich durch langjährige Zusammenarbeit bestens in der Druckbranche aus und bietet auf die Branche zugeschnittene Liquiditätslösungen. Die FDI-Bundesgeschäftsstelle ist gerne für nähere Auskünfte und Kontaktanfragen hilfreich.

Die HUP GmbH entwickelt seit über 35 Jahren High-Quality-Softwarelösungen und bietet ein einzigartiges Gesamtportfolio unter einem Dach an. Ein Fokus der HUP liegt auf der Verlagssoftware von Abo/Logistik, Blattplanung und Umbruch, Anzeigen, Redaktion und CMS, mehrkanalige Produktion bis zu den jeweils begleitenden Services vor und nach der Implementierung. Im Geschäftsbereich comet bündelt das Unternehmen seine Erfahrungen und Kompetenzen in der Lohn- und Finanzbuchhaltung, sowie in seinem Outsourcing Angebot für die Lohnabrechnung, dem »comet«-Lohnbüro.

EKDD – Einkaufskontor Deutscher Druckereien eG hat sich zum Ziel gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit der Druckereien zu stärken. Dies wird in der Überlieferung des genossenschaftlichen Gedankens erfolgen, einem attraktiven Erfolgsmodell mit jahrhundertelanger Tradition. Ziel ist es, die wirtschaftliche Existenz der Unternehmen gemeinschaftlich zu sichern. Der gemeinschaftliche Einkauf schafft durch die Bündelung der Beschaffung von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie von Dienstleistungen Kostenvorteile für die Druckereien. EKDD schafft eine Win-win-Situation für Druckereien und Lieferanten.

Neu: Die Easykal Branchensoftware unterstützt kleine und mittelständische Druckunternehmen in den Bereichen Etiketten-, Digital- und Offsetdruck sowie LFP bei der zielorientierten Digitalisierung und Prozessoptimierung. Hervorzuheben ist die unlimitierte und einfache Art, sich neue Kalkulationswege zu gestalten oder artikelbasiert zu arbeiten. Extrem schnell ist es hier möglich, alle Arten von Aufträgen anzulegen und auch einen Großteil der Prozesse rein digital zu organisieren. Druckdaten können direkt im System einem Preflight unterzogen und zum Druck qualifiziert werden.
Der FDI ist für seine Mitglieder eine strategische Partnerschaft mit dem Software-Unternehmen Easykal eingegangen, so erhalten Mitglieder ab 2021 vergünstigte Konditionen sowie individuelle Beratungsmöglichkeiten.
Das DVAG Büro Gerhard Leibrock ist FDI-Mitglied seit 25 Jahren. Das Beratungsunternehmen ist spezialisiert auf individuell zugeschnittene Lösungen in den Bereichen: Liquiditätsoptimierung, Risikominimierung und Mitarbeiterbindung. FDI-Mitglieder erhalten unter anderem einen Einkommens- oder Lohnsteuerjahresausgleich-Service zu vergünstigten Konditionen.

Basis-Fördermitgliedschaften
Der FDI hat eine Möglichkeit geschaffen, damit auch Firmen Mitglied im FDI werden können.

Jahres-Basis-Fördermitgliedschaft für 200 Euro:
Diese Partnerschaft schließt die Mitgliedschaft eines Mitarbeiters des jeweiligen Unternehmens ein, der gegenüber dem Verband als Firmenrepräsentant behandelt wird. Inklusive sind ein Print- und Online-Abo der Fachzeitschrift »Deutscher Drucker«.
Für jedes weitere Mitglied aus demselben Unternehmen fallen jeweils 185 Euro Beitrag im Jahr an. Auch für diese ein Print- und Online-Abo der Fachzeitschrift »Deutscher Drucker« inklusive.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wirtschaftsverbände und Fachorganisationen

Die Leistungen des FDI

Unsere Möglichkeiten:

Fort- und Weiterbildung in überregionalen und regionalen Veranstaltungen, ganz in Ihrer Nähe
Besichtigungen - auch virtuell von Kollegenbetrieben
Online-Kollegennetzwerk Nutzen Sie bundesweite Kontakte zu FDI-Mitgliedern
‣ »Deutscher Drucker« Das Print- und Digital-Abo ist im FDI-Jahresbeitrag enthalten
Mitglieder-Community online aktuelle Stellen-, Gebrauchtmaschinen- und Empfehlungsanzeigen im Mitglieder-Bereich
Social Media Facebook, Twitter, LinkedIn, XING-Gruppen, Instagram
‣ virtual.drupa 2021 + PSI, PromoTex Expo und viscom 2021 finden online statt - der FDI ist Partner der Messen
Vergünstigte Mitgliedschaften für Nachwuchskräfte: Auszubildende, Studenten und Weiterbildungsschüler
FDI-Seminare der Förderer - virtuell
FDI-Zertifizierung für Digitaldruckdienstleister
Vergünstigte Anzeigenschaltungen, z. B. 30 % auf private Stellengesuche in der Fachzeitschrift »Deutscher Drucker«
Beratung, Mehrwerte, Vergünstigungen – Mitglieder profitieren durch unsere Fördermitglieder
und vieles mehr

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Fachverband der Druckindustrie und Informationsverarbeitung e.V. ist ein bundesweit berufsorientierter Zusammenschluss von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bereich der Druck- und Medienindustrie.

Er ist die Adresse, wenn es um Ihre berufliche Zukunft und Karriere geht – er ist Ihr Kompass in der wachsenden Informationsflut. Der FDI bietet Ihnen Praxis und Zukunft aus erster Hand, Trends und Tipps als wichtige Entscheidungsgrundlage für Ihre Planungen und betrieblichen Prozesse.